Joanas Blog

Freitag, 19. März 2010
 
Der heutige Tag ging schon früh los. Alles begann mit einem feinen "Zmorge" im Hotel. Kurz darauf brachte uns der Bus in die noch nicht fertig gebaute Halle. Die haben hier Nerven! Während unserem Training hängten sie noch kurz die Anzeigetafel an die Wand. Nach einer kurzen Weile trafen die Brasilianerinnen ein. Sie trainierten ebenfalls. Danach ging es in die Mensa zum Mittagessen. Am Nachmittag unternahmen wir zu sechst einen Fussmarsch ins Zentrum. Wir mussten unbedingt Wasserflaschen kaufen, denn hier kann man nicht, wie bei uns zuhause, einfach den Wasserhahn aufdrehen und trinken. Von diesem Trip trage ich sogar noch Blasen davon. (:
Heute Abend ging es wieder einmal in die Mensa. Dort waren wir aber nicht mehr die einzige Attraktion, denn mittlerweile sind jede Menge anderer Nationen eingetroffen. Von Schweden über Italien bis zu Kroatien. Ich fühle mich hier richtig klein, richtig winzig, neben all den grossen Nationen…
Unsere Fantasie ist am Ende und das Bett ruft… (: Denn schliesslich müssen wir morgen fit sein, für unser erstes Spiel!! (:
 
Donnerstag, 18. März 2010
 
Heute war es so weit. Unser Flug nach Portugal stand an. Nach langem Warten am Flughafen, hob unser Easyjet in Basel ab und landete in Porto. Von dort aus wurden wir in einem offiziellen Car zur Universität in Braga gebracht. Die Mensa, in der wir assen, entsprach nicht ganz unseren Vorstellungen. Spätestens seit da wussten wir, dass die Portugiesen ein lebendiges, emotionales Volk sind. Der Car brachte uns dann auch zum Hotel, wo wir unsere Zimmer bezogen und anschliessend schliefen.