Schweiz - Deutschland 04 : 46 (2 : 25)

Sonntag, 21. März 2010 - 2. Gruppenspiel
 
Alexandra, Cilia, Danijela, Jacqueline, Jenny, Joana (1), Katja, Lisa (2), Patricia (1), Rahel A, Rahel R, Ramona, Tamara.
 
Gleiches Vorzeichen wie gestern: Ein übermächtiger Gegner. Schadensbegrenzung!
Ein Detail soll dies zeigen: Die deutsche Mannschaft wird während von einem bis zwei Dutzend Fans unterstützt. Dies zeigt den Stellenwert dieses Turniers für Deutschland an und somit auch die Qualität der Mannschaft.
Leider haben wir unser Minimalziel verpasst. Wir haben uns gesagt, dass wir gegenüber dem Portugal-Spiel nicht nur bis zum 2:2, sondern bis zum 3:3 mithalten wollen. Aber die Deutschen haben uns gnadenlos überfahren.
Uns hat gefreut, dass wir vier schöne Tore erzielt haben. Und die Moral war bis zum Schluss intakt, dafür haben wir auch von deutscher Seite und von den deutschen Fans Applaus erhalten.
Das Spiel, so komisch das auch tönen mag, war für uns auch ein Lehrstück, wie gut man auf dieser Stufe Handball spielen kann.