Tschechien - Schweiz 26 : 27 (12 : 13)

Donnerstag, 25. März 2010 - 2. Zwischenrunde
 
Alexandra, Cilia, Danijela, Jacqueline (3), Jenny, Joana (3), Katja, Lisa (14), Patricia (4), Rahel A, Rahel R (1), Ramona, Tamara (2).
 
DER ERSTE SIEG! Wir spielen definitiv nicht um den letzten Platz an diesem Turnier und haben somit unser Ziel erreicht!

Wir hatten Mühe, ins Spiel zu finden und uns auf die tschechische Mannschaft einzustellen. Der erste Gegner, der nicht mit Spielerinnen antrat, welche aus dem Rückraum werfen konnten. Das hiess für uns, dass wir eher defensiv und kompakt stehen mussten. Wir lagen lange im Rückstand und gingen erst kurz vor der Pause in Führung. Tamara schoss ihre ersten beiden Tore und Rahel Rubin machte es ihr noch vor der Pause nach.

Die ersten Minuten nach dem Seitenwechsel waren unsere besten insgesamt. Vorne erzielten wir mit druckvollem Spiel schön herausgespielte Tore, hinten rannten die Tschechinnen gegen eine rote Schweizer Wand an. So wurde aus dem 13:12 zur Pause schnell einmal ein 18:13. Aber so schnell wir vorlegten, so dumm vergaben wir diesen Vorsprung auch wieder. Passfehler und Unkonzentriertheiten führten dazu, dass Tschechien zum 22:22 ausgleichen konnte. Noch schlimmer: Wenige Minuten vor Spielende lagen wir mit 24:25 hinten und hatten doppelte Unterzahl. Die Anweisungen beim Team-Timeout wurden umgesetzt, und Patricia schoss uns wieder zum Unentschieden. Anschliessend waren wir bald wieder komplett und Lisa zeigte noch zweimal ihre grosse individuelle Klasse in einer Mannschaft, die sich bis zum Schluss aufopferte. Ihre beiden Tore zum 26:25 und 27:26 machten den kleinen Schweizer Traum wahr, mit einem verstärkten Schulklasse-Team gegen Sportschulen, Privatschulen und Gymnasien nicht Letzte zu werden.